Ist Wildcamping und frei stehen in Kanada erlaubt?

Wildcampen und frei stehen mit dem Wohnmobil ist in Kanada teilweise erlaubt. In Städten, Provinz- und Nationalparks ist es zwar strengstens verboten, auf öffentlichem Grund ist es jedoch mit ein paar Einschränkungen gestattet.

Zuletzt recherchiert: Winter 2020/2021

Wildcampen ist in Kanada immer dann erlaubt, wenn es nicht verboten ist. Grundsätzlich gibt es jedoch ein landesweites Verbot zum Wildcampen in Städten, Nationalparks und Provinzparks. Falls du doch in einem dieser Gebiete übernachtest und dabei erwischt wirst, kann diese hohe Geldstrafen zur Folge haben.

Auf öffentlichem Grund (National, Forest) und Flächen, die nicht im Privatbesitz sind (Crown Land) ist Wildcampen grundsätzlich gestattet. Da Grundstücke in Kanada teilweise recht groß ausfallen können, solltest du sicherstellen, dass du nicht auf Privatgrundstück übernachtest oder den Eigentümer vorab um Erlaubnis fragen.

Abhängig von der Provinz oder dem Territorium, welches du besuchen möchtest, kann es zusätzliche Verbote geben, welche die Möglichkeiten des Wildcampens, auch als 'Backcountry Camping' bekannt, weiter einschränken. Allerdings ermöglichen es einige Provinzen auch unter besonderen Auflagen in vereinzelten Provinz- und Nationalparks zu zelten. Mehr Informationen hierzu findest du weiter unten auf der Seite.

Lagerfeuer in British Columbia
Lagerfeuer in British Columbia
Wildcampen in Kanada
Wildcampen in Kanada

Wildcampen in den Provinzen und Territorien Kanadas

Jede Provinz in Kanada hat eigenständige Regeln zum Wildcampen beziehungsweise zum Backcountry Camping, wie es in Kanada genannt wird. Um dir einen besseren Überblick zu verschaffen, haben wir uns die Provinzen einmal etwas genauer angeschaut und zeigen dir, wie die einzelnen Regeln sind.

  • Alberta

    Wildcamping wird in Alberta auch als 'Random Backcountry Camping' bezeichnet. Es gelten hierfür folgende Regeln und Richtlinien:

    • Wildcamping ist in Wildland Provincial Parks mit einigen Einschränkungen abhängig von dem Park erlaubt. Eine Liste dieser Parks findest du hier: Wildland Provincial Park
    • Dein Camp muss mindestens 50 Meter vom nächsten Weg entfernt sein
    • Du musst mindestens 60 Meter Abstand zum Wasser haben, Benzin und Abwasser sollten mindestens 100 Meter vom Wasser gelagert werden
    • Auch deine Morgentoilette solltest du mindestens 100 Meter vom Wasser entfernt verrichte
    • Schlage dein Zelt vorzugsweise auf nicht bewachsenen Untergründen auf
    • Du darfst deine Wäsche nicht in Bächen, Flüssen oder Seen waschen
    • Du musst mindestens einen Kilometer Abstand zu offiziellen Camping-Plätzen, Straßen, Provincial Parks und Provincial Recreation Areas einhalten

    Apropos Provincial Parks und Provincial Recreation Areas, hier ist Wildcamping im Übrigen nicht gestattet.

  • British Columbia
  • Manitoba
  • New Brunswick
  • Neufundland und Labrador
  • Nordwest-Territorien
  • Nova Scotia
  • Nunavut
  • Ontario
  • Prince Edward Island
  • Quebec
  • Saskatchewan
  • Yukon

Mit Caravanya findest du Stellplätze in allen Provinzen und Territorien

Herunterladen auf Google PlayHerunterladen auf App Store

Tipps und Tricks zum Wildcampen und frei stehen in Kanada

Rastplätze und Parkplätze
Überall in Kanada gibt es Rastplätze, sogenannte Rest Areas, auf denen du eine Pause machen kannst und abhängig von der Provinz auch übernachten darfst. Zudem ist es möglich, auf einigen Parkplätzen eine Nacht zu verbringen, solltest du keinen geeigneten Stellplatz finden. Dieses Übernachten auf Parkplätzen ist auch als Boondocking bekannt. Sowohl für Raststätten als auch für Parkplätze gilt, wenn du ein "No Overnight" Schild siehst, solltest du auf dem Platz nicht übernachten, da dies sehr teuer werden kann und in jedem Fall Ärger nach sich zieht, solltest du erwischt werden. Außerdem kann es sein, dass du in einigen Läden oder Restaurants etwas erwerben musst, um eine Nacht auf dem Platz davor verbringen zu können.

Gefahren wie Bären und Feuer
Eine nicht zu unterschätzende Gefahr beim Wildcampen in Kanada sind wilde Bären. Bevor du dein Lager für die Nacht an einem Ort aufschlägst, solltest du dich vorab erkundigen, ob es in der Nähe Bären gibt. Falls du in so einem Gebiet übernachten möchtest, solltest du keine Essensreste rumliegen lassen, vor allem nicht über Nacht, damit du die Tiere nicht anlockst. Falls du doch mal einen Bären in der Nähe eines Weges siehst, solltest du so viel Lärm wie möglich machen, um ihn zu vertreiben. Kaufe dir außerdem am besten ein Anti-Bear-Spray, welches du allerdings nur in der letzten Instanz nutzen solltest. Achte bei der Nutzung auf alle Fälle auf den Wind, damit du das Spray nicht selber abbekommst.

10 interessante, skurrile und lustige Fakten über Kanada

Wenn man Kanada hört denken die meisten an Elche, Bären, Eishockey, Ahornsirup und Mounties in ihrer roten Uniform. Das Kanada aber noch einiges mehr zu bieten hat ist klar. Wusstest du zum Beispiel, dass Kanada zwar der zweitgrößte Staat der Welt ist, allerdings nur 3,6 Einwohner pro Quadratkilometer hat? Wir haben dir hier noch ein paar weitere Fakten zusammengetragen.

Fakt #1 - Seen
Kanada ist das Land mit den meisten natürlichen Seen weltweit. So viele sogar, dass es mehr Seen hat als alle anderen Länder zusammen.

Fakt #2 - Küstenlinie
Wenn wir schon bei Superlativen sind: Kanada hat die längste Küstenlinie der Welt. Sie beträgt insgesamt 243.977 Kilometer.

Fakt #3 - Wälder
Auch die Waldflächen Kanadas sind von enormen Ausmaßen. In etwa 50 % des Landes sind von Wald bedeckt.

Fakt #4 - Nunavut
Das Territorium Nunavut wurde erst 1999 gegründet und hat ein besonders Kfz-Kennzeichen: Es hat die Form eines Eisbären.

Fakt #5 - Adresse des Weihnachtsmanns
Du kannst deinen Brief an Santa Claus, North Pole H0H 0H0, Canada schicken und bekommst eine Antwort vom Weihnachtsmann.

Fakt #6 - Temperaturanstieg
In Pincher Creek kam es am 10. Januar 1962 zu einem unglaublichen Temperaturanstieg von 41 °C (-19° C auf 22 °C) innerhalb einer Stunde.

Fakt #7 - Regen
Wenn du Regen magst, wirst du Ocean Falls in British Columbia lieben. Hier regnet es im Durchschnitt 330 Tage im Jahr.

Fakt #8 - Fernsehen
Im Durchschnitt schaut ein Kanadier 21 Stunden in der Woche Fernsehen. 128.000 Haushalte haben sogar einen TV im Badezimmer.

Fakt #9 - Staatsoberhaupt
Kanada ist eine parlamentarische Monarchie und hat eine Königin als Staatsoberhaupt. Welche Königin? Queen Elisabeth II.

Fakt #10 - Ahornsirup
Kanada und Ahornsirup gehen Hand in Hand. In Quebec werden circa 77 % des weltweiten Bestandes hergestellt.

Wildcampen und frei stehen in Nordamerika

Bleibt dran, weitere Länder kommen bald!

Partner von Caravanya

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Hier kannst du dein Caravanya Profil erstellen - und das sogar kostenlos!

mindestens 6 Zeichen lang