Wildcamping - Verhaltensregeln, rechtliche Grundlagen und Gefahren

Was ist Wildcamping?

 

Bevor wir uns mit den Verhaltensregeln, rechtlichen Grundlagen oder den Gefahren beim Wildcampen befassen, wollen wir ganz kurz klären, was unter Wildcampen eigentlich zu verstehen ist.

Der Begriff Camping (von lat. campus "Feld") sollte eigentlich so gut wie jedem ein Begriff sein, deswegen sparen wir uns an dieser Stelle eine Definition. Beim Thema Wildcampen sieht es allerdings schon wieder etwas anders aus. Unter Wildcampen, auch bekannt als Wild Camping, wildes zelten oder freistehen, versteht man das Übernachten in Zelten, Wohnmobilen oder Wohnwägen abseits von öffentlichen Camping- oder Wohnmobilstellplätzen. Dabei steht vor allem die Natur im Vordergrund. Mittlerweile ist Wildcampen weltweit stark verbreitet, auch wenn es in vielen Ländern nicht offiziell erlaubt und teilweise sogar verboten ist. Auf unserer Karte kannst du ganz einfach einen Kontinent anklicken und siehst dann wie die Regeln zum Wildcampen sind.

Du suchst einen Platz zum Wildcampen?
Mit unserer App gar kein Problem:

Herunterladen auf Google PlayHerunterladen auf App Store

Die Verhaltensregeln beim Wildcamping

Wildcampen hat vor allem in den letzten Jahren einen zunehmend schlechten Ruf bekommen, da viele vermeintliche „Camper“ sich einen Stellplatz in der Natur gesucht haben und diesen nach ihrer Abreise in einem desaströsen Zustand hinterlassen haben. Das hat natürlich gar nichts mit Wildcampen zu tun, denn Sinn und Zweck beim Wildcampen ist es die Natur zu genießen und in ihr Kraft zu tanken. Auch wenn es keine Camper waren welche die Plätze so zurückgelassen haben, so hat es dennoch dazu geführt, dass immer mehr Länder das Wildcampen verboten haben oder die Strafen erhöht wurden.

Beim Wildcampen und frei stehen geht es zwar darum Abstand vom Alltag zu bekommen und die Freiheiten zu genießen, jedoch gibt es auch hier Regeln, die genau das verhindern sollen, was in den letzten Jahren leider immer mehr zugenommen hat. Falls du überlegst in der nächsten Zeit einmal dein Zelt in der Wildnis aufzuschlagen, oder dich auch einfach nur für das Thema interessierst, haben wir dir hier die wichtigsten Verhaltensregeln zusammengestellt.

  • Du bist zu Gast in der Natur und solltest dich auch so verhalten.
  • Allem voran solltest du deinen Müll einpacken und wieder mitnehmen und nicht in der Natur zurücklassen.
  • Achte darauf, dass du keine Bäume oder Sträucher beschädigst, wenn du dein Zelt aufbaust oder deinen Van abstellst.
  • Hinterlasse den Platz immer so wie du ihn gerne vorgefunden hättest.
  • Verzichte bei deinem Aufenthalt auf laute Musik und Lagerfeuer um die Tiere nicht zu verschrecken oder zu stören.

Wenn du dich an diese Regeln hältst, können nach dir auch noch andere Camper den Stellplatz nach dir genießen und wenn wir uns alle daranhalten, dann ist das Image des Müll-hinterlassenden und rücksichtslosen Wildcampers hoffentlich bald in Vergessenheit geraten.

Camping unter dem Sternenhimmel
Camping unter dem Sternenhimmel
Perfekter Ausblick zum Aufwachen
Perfekter Ausblick zum Aufwachen

Wir haben übrigens Stellplätze weltweit

Herunterladen auf Google PlayHerunterladen auf App Store

Gefahren beim Wildcampen

Eine Frage, die immer wieder aufkommt, wenn es ums Wildcampen geht ist „Wie sicher ist es?“ Die Antwort hängt natürlich immer von deinem Reiseland und dem jeweiligen Stellplatz ab. Grundsätzlich ist Wildcampen nicht gefährlicher als das Übernachten auf einem normalen Campingplatz, wenn du dich an ein paar Richtlinien hältst.

Kontakt
Unabhängig davon, ob du in der Natur oder bewohnten Gebieten unterwegs bist, solltest du immer darauf achten, dass du dein Smartphone bei dir hast um im Notfall Hilfe rufen zu können. Zudem solltest du deinen Freunden Bescheid sagen in welchem Gebiet du unterwegs bist, damit du auf der sicheren Seite bist, falls dir etwas passiert und du keinen Kontakt mit der Außenwelt aufnehmen kannst.

Tiere
Wenn du dein Lager in der Natur aufschlägst, solltest du darauf achten, dass du dich nicht in der Nähe von Brutstätten aufhältst, da die Tiere in der Brutzeit aggressiver reagieren können. Abhängig von deinem Reiseland solltest du auch berücksichtigen welche Tiere du im Wald antreffen könntest, vor allem wenn gefährliche Tiere wie Bären oder Wölfe in deiner Umgebung leben. Wenn wir schon bei dem Punkt wilde Tiere sind, achte darauf, dass du deine Lebensmittel nicht offen herumliegen lässt und versuche sie so zu verpacken, dass der Geruch keine Tiere anlockt.

 

Einbrecher
Ähnliche Punkte solltest du beachten, wenn du dein Lager in einem bewohnten Gebiet aufschlagen möchtest. Hier ist die Gefahr von Tieren überrascht zu werden natürlich weitaus geringer, jedoch sind Wohnmobile ein gern gesehenes Ziel für Einbrecher. Du solltest darauf achten, dass dein Fahrzeug immer gut abgeschlossen ist und im Idealfall eine Alarmanlage einbauen, um etwaige Einbrecher zu verschrecken. Du solltest vor deiner Reise außerdem die aktuellen Reisewarnungen für dein Land beachten.

Allgemeine Sicherheitsregeln
Neben den Richtlinien fürs Wildcampen und frei stehen solltest du natürlich auch die allgemeinen Sicherheitsregeln für den Urlaub beachten.

  • Scanne deine Reiseunterlagen ein und hinterlege sie online, damit du im Verlustfall jederzeit Zugriff darauf hast.
  • Lass teure Gegenstände oder Geld nicht sichtbar im Auto liegen und verstaue sie unter dem Sitz oder noch besser im Kofferraum.
  • Notiere dir die wichtigsten Notrufnummern deines Reiselandes.

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Hier kannst du dein Caravanya Profil erstellen - und das sogar kostenlos!

mindestens 6 Zeichen lang