Caravanya testet: Kondensatormikrofon

Guter Ton ist bei einer Videoaufnahme genauso wichtig wie ein vernünftiges Bild – selbst bei Hobbyaufnahmen der schönen Natur oder des eigenen Campers. Deswegen testen wir nun nach wir dem Kamera- und Smartphone-Stativ von BaoLuo das Kondensatormikrofon von Tendak, um die Basic-Videoausrüstung zu vervollständigen.

Genauso wie das Stativ gehört das Mikrofon mit 34,90 € in die günstige Preiskategorie. Das Produkt wird auf Amazon mit durchschnittlich 4,6 Sternen (Stand: September 2020) bewertet, was erstmal einen guten Eindruck macht. Vertrieben wird es von Tendak, produziert aber allem Anschein nach von ANJIESI. Dieser Name steht jedenfalls auf der Verpackung.

Im Paket inbegriffen ist ein Kondensatormikrofon, dafür passende Schaumstoff- und Fellwindschutzaufsätze und eine Halterung zur Befestigung am Gerät. Außerdem erhält man eine kleine Kunstledertasche zum Verstauen dieser Utensilien, welche sich als sehr praktisch erweist. Durch die beigefügten 3,5 mm TRRS- und 3,5 mm TRS-Audiokabel ist das Mikrofon mit Smartphones, DSLR-Kameras, PCs etc. kompatible.

Mikrofon und Zubehör
Mikrofon und Zubehör

Die Test-Konfigurationen

Mikro mit Schaumstoff-Windschutz
Mikro mit Schaumstoff-Windschutz

Wir haben uns für ein Kondensatormikrofon mit Nieren-Richtcharakteristik entschieden, weil durch diese Aufnahmerichtung die Einstreuung von seitlichem und rückwärtigem Schall reduziert und die gewünschte Schallquelle verbessert isoliert wird. So kann auch im Freien eine hohe Klangqualität erzeugt werden. Theoretisch klingt das erstmal gut, aber wie schlägt sich das Nierenmikrofon in der Praxis?

Die ersten Testaufnahmen sind in einem hallenden Innenraum entstanden. Insgesamt gab es 4 Konfigurationen:

  • Mit Smartphone-Mikrofon
  • Mit Kondensatormikrofon ohne Windschutz
  • Mit Kondensatormikrofon und Schaumstoff-Windschutz
  • Mit Kondensatormikrofon und Fell-Windschutz

Wie zu erwarten ist ein leichter Unterschied zwischen den Sprachaufnahmen zu hören. Das Nierenmikrofon dämpft den Hall und erzeugt somit einen volleren Klang. Im Vergleich zur teureren Konkurrenz ist der Klangunterschied zwischen Nieren- und Smartphone-Mikrofon jedoch eher gering. Nun muss man aber auch dazusagen, dass das Mikrofon in den Aufnahmen (im Testvideo) fast einen Meter entfernt platziert wurde, was das weiterhin hörbare Hallen im Raum erklären könnte. Wenn das Mikrofon direkt an den Mund gehalten wird, wird der Klang nochmal besser. Der Windschutz bringt in dieser windlosen Umgebung natürlich keinen merklichen Vorteil.

Die Klangqualität

Die volle Power des Kondensatormikrofons haben wir dann draußen bei mäßigem Wind getestet. Auch hier haben wir o.g. Konfigurationen erprobt und das Mikrofon dabei ungefähr einen Meter entfernt gehalten. Was kann das Produkt also unter extremeren Bedingungen leisten? Das Rauschen von vorbeifahrenden Autos aber auch vom Wind ist bei der Verwendung des Mikros eindeutig weniger zu hören. Ebenso ist der Klang im Allgemeinen deutlicher und klarer als nur mit dem Smartphone-Mikrofon. Noch bessere Qualität erreicht man logischerweise mit den Windschutzaufsätzen, wobei zwischen Schaumstoff und Fell kein großer Unterschied bemerkbar war.

Zur Materialqualität lässt sich sagen, dass sich das Kondensatormikrofon von Tendak hochwertig anfühlt. Auch die Audiokabel funktionieren gut und haben keinen Wackelkontakt. Die Halterung besteht aus Plastik und wirkt auf den ersten Blick stabil. Man sollte aber trotzdem etwas vorsichtig damit umgehen, um ein Zerbrechen zu vermeiden. Bei den Windschutzaufsätzen müssen wir leider bemängeln, dass sich das Überstülpen dieser über das Mikrofon etwas schwierig gestaltet und der Fell-Windschutz schon bei der ersten Nutzung einiges an Kunsthaar auf der Kleidung hinterlassen hat.  

Mikro mit Fell-Windschutz
Mikro mit Fell-Windschutz

Das Mikro von Tendak im Video

Youtube

Fazit

Alles in allem macht das Mikrofon trotzdem einen guten Eindruck – vor allem für diesen Preis. Wie zu erwarten kann das Produkt von Tendak natürlich nicht mit der höherpreisigen Marken-Konkurrenz mithalten. Für ein Laien-Equipment für einfache Videoaufnahme ist es aber allemal ausreichend und bringt mit etwas Geschick fürs Ausrichten und in einer nicht zu stark nebengeräuschbelasteten Umgebung wirklich gute Ergebnisse. Für unsere Testberichte, aber auch z. B. für Camping-Vlogs und Natur-Aufnahmen beim Wandern mit leichtem Gepäck, ist das Smartphone- und Kamera-Mikrofon von Tendak ein sehr nützliches Gadget.

Partner von Caravanya

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Hier kannst du dein Caravanya Profil erstellen - und das sogar kostenlos!

mindestens 6 Zeichen lang