Ist Wildcamping und frei stehen in Polen erlaubt?

Nein, Wildcampen und frei stehen mit dem Wohnmobil ist in Polen leider offiziell nicht überall erlaubt. Abseits von Naturschutzgebieten, Küsten und Touristengebieten drücken die Behörden und Anwohner jedoch in der Regel ein Auge zu.

Zuletzt recherchiert: Sommer 2021

Wildcampen und frei stehen ist offiziell nicht erlaubt. Dieses Verbot wird vor allem in Naturschutzgebieten und an der Küste streng kontrolliert. Falls dich die Polizei beim Wildcampen erwischt können Strafen bis zu 120 € auf dich zukommen. In ländlicheren Gebieten wird entspannter mit dem Thema umgegangen.

Zudem ist es mit Erlaubnis des Eigentümers erlaubt auf Privatgrundstücken zu zelten. Auch für öffentliche Bereiche ist es möglich die Erlaubnis zum Wildcampen oder frei stehen von Behörden zu erhalten.

Das Biwakieren oder Übernachten im Auto um die Fahrtüchtigkeit wieder herzustellen wird ebenfalls in den meisten Fällen geduldet. Du solltest dies aber auch wieder, wenn möglich, in Naturschutzgebieten und an der Küste vermeiden.

Seit dem 01. Mai 2021 hat der polnische Staatsforstbetrieb 600.00 Hektar in 425 Waldgebieten zum Wildcampen zur Verfügung gestellt. Hier findest du eine Übersichtskarte.

Campervan in der Stadt
Campervan in der Stadt
Stellplatz in der Natur
Stellplatz in der Natur

Tipps und Tricks zum Wildcampen und frei stehen in Polen

Hohe Berge, weitläufige Strände, ausgedehnte Waldgebiete und allerhand Seen, das und noch viel mehr kannst du alles in Polen finden. Dank dem relativ toleranten Umgang mit Wildcampern und der Gastfreundlichkeit der Polen kannst du die Natur hier in vollen Zügen genießen und dir selber einen Eindruck von diesem schönen Land machen. Hier noch ein paar Hinweise, damit du weist worauf du bei deiner Reise achten solltest.

Maut
In Polen gilt auf den Autobahnen für alle Fahrzeuge eine Mautpflicht. Die Maut kann sofort in bar oder mit Karte gezahlt werden oder elektronisch mit dem Gerät ViaAuto. Solltest du dich für die elektronische Bezahlung entscheiden, so musst du dich vorher dafür anmelden. Die Anmeldung erfolgt online unter https://www.viatoll.pl/.

Sicherheit
Grundsätzlich ist Polen so sicher wie jedes andere Land. Das Auswärtige Amt warnt vor allem in Ballungsgebieten vor einer erhöhten Anzahl an Taschendiebstählen. In ländlichen Gebieten solltest du darauf achten, dass du deine Campinggegenstände über Nacht in dein Fahrzeug räumst und nicht vor deinem Auto stehen lässt.

Verkehrsregeln
In Polen solltest du einige Verkehrsregeln beachten, da sie nicht in jedem Land so durchgesetzt werden.

  • Bei mehr als 0,2 Promille gilt Fahrverbot, das Zuwiderhandeln kann zu Führerscheinentzug und Fahrzeugsicherstellung führen.
  • Ein Wert über 0,5 Promille gilt als Straftat und kann neben hohen Geldstrafen eine Freiheitsstrafe von bis zu 2 Jahren mit sich führen.
  • Bußgelder sind sofort in Zloty zu begleichen. Bei Verweigerung kann der Fahrzeugführer bis zu 48 Stunden festgehalten werden.

10 interessante, skurrile und lustige Fakten über Polen

Wusstest du, dass die polnische Sprache sieben Fälle und 32 Buchstaben hat? Das ist einer der Gründe, warum sie zu den schwersten erlernbaren Sprachen der Welt zählen. Und wenn wir einmal bei der Sprache sind, der Nachname hängt bei den Einwohnern von ihrem Geschlecht ab. Hier haben wir neben diesen Fakten noch acht weitere Dinge zusammengetragen, die du vielleicht noch nicht über Polen wusstest.

Fakt #1 - Herkunft
Der Landesname "Polen" kommt von dem Stamm "Polanie" und bedeutet so viel wie "Menschen die auf offenen Feldern leben".

Fakt #2 - Synchronisation
Alle Filme in Polen werden von einem einzigen Mann synchronisiert, welcher eine Übersetzung des Textes vorliest.

Fakt #3 - Bernstein
Baltischer Bernstein ist einer der am häufigsten gehandelten Bernsteine der Welt und Polen ist einer der größten Exporteuren.

Fakt #4 - Marie Curie
Marie Curie stammt aus Polen und hieß vor ihrer Hochzeit Marie Sklodowska. Sie war die erste Nobel-Preis Gewinnerin.

Fakt #5 - Nachnamen
Die Nachnamen richten sich im polnischen nach dem Geschlecht. Heißt ein Vater zum Beispiel Kowalski, wird die Tochter Kowalska genannt.

Fakt #6 - Sendemast Konstantynów
Der Sendemast Konstantynów wurde 1974 errichtete und war bis zu seinem Einsturz das höchste Bauwerk der Welt und das zweithöchste je errichtete.

Fakt #7 - Das größte Schloss
Die Marienburg ist das flächenmäßig größte Schloss der Welt und liegt in der kleinen Stadt Malbrok im Norden des Landes.

Fakt #8 - Komplexe Geschichte
Du liebst Game of Thrones? Dann lese die polnische Geschichte. Zwischen 1600 und 1945 wurde Polen 43-mal besetzt oder kämpften für Unabhängigkeit.

Fakt #9 - Komplizierte Sprache
Die polnische Sprache gehört zu den schwierigsten Sprachen der Welt, vor allem was die richtige Aussprache angeht.

Fakt #10 - Starke Männer
Polnische Männer zählen zu den stärksten der Welt, zumindest bei Wettbewerben. Sie haben die meisten "Stongest Man in the World" Titel gewonnen.

Bild von quality-time-for.me
Bild von quality-time-for.me

Reisebericht aus unserer Community

Alexandra von quality-time-for.me zeigt dir die polnische Sahara im Słowiński Park Narodowy. Mehr dazu gibt es hier.

 

Erstmals veröffentlicht 22. Januar 2021

Alles, was du für deine Reise wissen musst

Ausrüstung: Was brauche ich?

  • Warndreieck Ja
  • Warnweste Ja
  • Verbandskasten No
  • Ersatzlampenset Nein
  • Ersatzreifen / Reparaturset No
  • Feuerlöscher Ja
  • Abschleppseil No
  • Abreisseil für alle Anhänger No

Fahren

  • Vignette / Maut nötig? Ja
  • Weitere Infos: https://www.viatoll.pl/de?eprivacy=1
  • RechtsverkehrUm andere Verkehrsteilnehmer nicht zu blenden, musst du deine Scheinwerfer neu einstellen oder abkleben, falls diese asymetrisches Licht haben und Rechtslenker sind.
  • Ist es Pflicht tagsüber mit Licht zu fahren? Ja

Über das Land

  • Ist das Leitungswasser trinkbar? Ja
  • Steckdosentyp: C+F
  • Notfallnummern: 112
  • Währung: Zloty (PLN)
  • Amtssprachen: Polnisch
  • Landeskennzeichen: PL

Durchschnittspreise, in €

  • Preis Kaffee, gerundet: 1.50
  • Preis Bier, gerundet: 2.25

Einreisebedingungen Tiere

  • Du benötigst einen gültigen EU-Heimtierausweis in der dein Tier eindeutig gekennzeichnet ist (Mikrochip oder Tattoo), sowie eine bei der Einreise gültige Tollwutimpfung. Die Tollwutimpfung muss mindestens 21 Tage alt sein, darf aber nicht älter als 6 Monate sein. Ja
  • Sollte deine Einreise aus einem Nich EU-Land mit vermindertem Tollwutstatus erfolgen, musst du circa vier Wochen vor deiner Einreise einen Tollwut-Antikörpertest durchführen lassen und diesen im EU-Heimtierausweis eintragen lassen. Ja
  • 24 bis 120 Stunden vor der Einreise muss dein Hund gegen Bandwürmer behandelt werden. No
  • Neben einem gültigen EU-Heimtierausweis mit allen geforderten Eintragungen benötigst du noch ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis (max. 10 Tage alt). No
  • Die Einfuhr von Kampfhunden oder als gefährlich eingestufte Rassen ist nicht erlaubt. No

Partner von Caravanya

 

Du möchtest auch Partner von Caravanya werden?

Mehr Informationen

Melde dich zu unserem Newsletter an!