Ist Wildcamping und frei stehen in Norwegen erlaubt?

Ja, Wildcampen und frei stehen ist in Norwegen offiziell erlaubt. Trotz der allgemeingültigen Erlaubnis gibt es auch hier ein paar Punkte auf die Rücksicht genommen werden muss.

Zuletzt recherchiert: Herbst 2020

Die Freiheit, sich überall in der Natur aufhalten und zelten zu können basiert auf dem Jedermannsrecht (norwegisch Allemannsretten). Das Jedermannsrecht ist ein Gewohnheitsrecht, dessen Wurzeln bis in das Mittelalter zurückreichen. Es ist das Recht jedes Menschen, die Natur zu genießen und ihre Früchte zu nutzen, unabhängig von den Eigentumsverhältnissen des Grundstückes.

Auch bei diesem Recht gilt es einige Punkte zu beachten, welche wir kurz für dich zusammengestellt haben:

  • Das Recht gilt nur für unkultiviertes Land, also Land welches nicht bewirtschaftet wird (zum Beispiel Felder, Parkplätze, Gärten etc.) und nicht eingezäunt ist
  • Es müssen mindesten 150 Meter Abstand zum nächsten Haus oder der nächsten Hütte gehalten werden
  • Man darf zwei Tage ohne Erlaubnis zelten. Wenn du länger Zelten möchtest, musst du dir die Erlaubnis des Grundbesitzers holen. Wenn du allerdings in Bergen oder sehr entlegenen Bereichen zeltest, darfst du dich auch ohne Erlaubnis länger dort aufhalten.

Das Jedermannsrecht richtet sich übrigens nur an nichtmotorisierte Reisende, Camper oder Wohnmobile sollten auf Stellplätzen oder am Straßenrand abgestellt werden, um die Natur zu schonen.

Wildcamping in Norwegen: Die Rechtslage

Das Jedermannsrecht wird unter dem Outdoor-Erholungsgesetz vom 28. Juni 1957 Nr. 16 über die Freizeitgestaltung im Freien festgeschrieben.

Wild camping beim Sonnenuntergang
Wild camping beim Sonnenuntergang
Grimsdalsmyrene Naturreservat
Grimsdalsmyrene Naturreservat

Tipps und Tricks zum Wildcampen und frei stehen in Norwegen

Denkt man an Norwegen, denkt man an majestätische Fjorde, unberührte Wälder, endlose Berglandschaften und die atemberaubenden Nordlichter. Kurz gesagt, denkt man an Norwegen, denkt man an Freiheit und Natur. Was kann es da Schöneres geben, als sein Zelt mitten in dieser Landschaft aufzuschlagen und ein paar Tage Ruhe zu genießen? In Norwegen ist Wildcampen erlaubt und sogar im Gesetz verankert. Wir geben dir an dieser Stelle noch ein paar Tipps, mit denen du deine Reise noch unvergesslicher machen kannst.

Angeln
In Norwegen ist es auch ohne Genehmigung erlaubt im Salzwasser, also dem Meer und den Fjorden, zu angeln. Falls du aber auch an einem See, Bach oder Fluss angeln möchtest benötigst du eine Genehmigung. Diese sind in Tankstellen, Touristeninformationen, Kiosken und Sportgeschäften erhältlich.

Pilze und Beeren
Es gibt ein reichhaltiges Angebot an Pilzen und Beeren, welche für den persönlichen Bedarf gepflückt werden dürfen, solange sie sich nicht auf Privatgrundstücken befinden. Für Moltebeeren und wildwachsende Nüsse gelten jedoch abhängig von der jeweiligen Provinz besondere Regeln.

Feuer machen
Grundsätzlich ist es in Norwegen erlaubt Feuer in der freien Natur zu entzünden, jedoch gibt es hier Einschränkungen:

  • in der Nähe von Wäldern oder Waldgebieten ist es vom 15. April bis 15. September nicht gestattet
  • es dürfen keine Zweige, Äste oder Rinde von lebenden Bäumen abgebrochen oder abgesägt werden
  • In Naturschutzgebieten und Nationalparks kann Feuermachen eingeschränkt oder verboten sein

10 interessante, skurrile und lustige Fakten über Norwegen

Dass Wikinger keine Hörner an ihren Helmen trugen, ist mittlerweile bekannt. Und auch die extrem hohen Preise für Alkohol in Norwegen sind kein großes Geheimnis mehr. Aber was hat Norwegen mit Sushi zu tun? Die Antwort darauf und ein paar interessante Fakten über die Landschaft Norwegens kannst du hier finden, um auf deiner Reise ein bisschen damit zu glänzen.

Fakt #1 - Küste
Norwegen hat mit über 80.000 km die zweitlängste Küstenlinie der Welt. Da sollten sich einige Plätze zum Campen und entspannen finden.

Fakt #2 - Wasserfälle
Norwegen ist die Heimat der drei höchsten Wasserfälle Europas, diese sind: Vinnufossen (860 m), Balåifossen (850 m) und Struppenfossen (820 m).

Fakt #3 - Inseln
Norwegen hält den europäischen Rekord was Inseln betrifft. Etwa 150.000 von ihnen umgeben das norwegische Festland.

Fakt #4 - Fjorde
Norwegen hat mit über 1.000 Fjorden die höchste Konzentration an Fjorden weltweit. Kein Wunder also, dass Norwegen das Land der Fjorde ist.

Fakt #5 - Seen
Mit 450.000 Seen unterschiedlicher Größe ergibt das bei der Einwohnerzahl Norwegens einen See für jede zwölfte Person.

Fakt #6 - Sushi
Sushi kommt aus Japan, aber die Idee Sushi mit Lachs zu kombinieren stammt aus Norwegen und wurde von Japan übernommen.

Fakt #7 - Im Osten
Das Dorf Kirkenes liegt östlicher als das gesamte Land Finnland. Es liegt sogar genauso weit östlich wie die Stadt Kairo.

Fakt #8 - Mitternachtssonne
Zur Zeit der Sommersonnenwende versinkt die Sonne nördlich des Polarkreises nicht hinter dem Horizont und es ist 24 Stunden hell.

Fakt #9 - Europas tiefster See
Der 50 km² große See "Hornindalsvatnet" ist der tiefste See Europas und liegt im Westen Norwegens. Seine tiefste Stelle liegt bei 514 m.

Fakt #10 - Trolle
An der wohl bekanntesten Serpentinenstraße Norwegens, der "Trollstigen" steht ein Verkehrsschild, welches Autofahrer vor Trollen warnt.

Partner von Caravanya

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Hier kannst du dein Caravanya Profil erstellen - und das sogar kostenlos!

mindestens 6 Zeichen lang