Ist Wildcamping und frei stehen in Nordmazedonien erlaubt?

Nein, Wildcampen und frei stehen ist in Nordmazedonien offiziell leider nicht erlaubt, wird jedoch von den meisten Anwohnern und Behörden toleriert.

Zuletzt recherchiert: Herbst 2020

Auch wenn das Wildcampen und frei stehen mit dem Wohnmobil in Mazedonien offiziell nicht erlaubt ist, so wird es doch in den meisten Fällen toleriert. Es gibt jedoch ein paar Punkte die du berücksichtigen solltest, um möglichen Ärger aus dem Weg zu gehen.

  • In der Nähe von staatlichen Gebäuden ist das Wildcampen verboten und kann bei einem Verstoß relativ teuer werden.
  • Halte dich von Touristengebieten und Stränden fern, da die Polizei hier teilweise Strafen verhängt.
  • Solltest du dein Lager auf einem Privatgrundstück errichten, solltest du den Besitzer vorab um Erlaubnis bitten.

Die Einwohner Nordmazedoniens sind sehr gastfreundlich und hilfsbereit, du solltest also keine Probleme haben einen Stellplatz zu finden.

Wildcampen in Nordmazedonien
Wildcampen in Nordmazedonien
Berge in Nordmazedonien
Berge in Nordmazedonien

Tipps und Tricks zum Wildcampen und frei stehen in Nordmazedonien

Das kleine, von Gebirgen durchzogene Binnenland auf der Balkanhalbinsel hat einiges zu bieten. Zwar hat das Land keinen Anschluss ans Meer, die zahlreichen Seen und Flüsse bieten jedoch genügend Möglichkeiten, um sich abzukühlen. Da Wildcampen und frei stehen hier toleriert wird, hast du die Chance ein Land zu genießen, dass bisher noch nicht so stark von Touristen besucht wird wie einige seiner Nachbarländer. Um dir bei deiner Reisevorbereitung etwas zu helfen haben wir hier noch ein paar Hinweise bereitgestellt.

Auszug Verkehrsregeln
In der Zeit vom 15. November bis 15. März gilt eine Winterreifenpflicht. Auch das Fahren mit Tagfahr-/Abblendlicht ist in Nordmazedonien Pflicht. Solltest du dich nicht an diese Verkehrsregeln halten und von der Polizei kontrolliert werden, achte darauf, dass Geldbußen nie vor Ort bezahlt werden sollten. Die Strafe kannst du in der nächstgelegenen Bank oder Poststelle beglichen werden. Übrigens, solltest du einen Unfall haben bist du dazu verpflichtet die Polizei einzuschalten.

Fahranfänger
Fahranfänger, die ihre Fahrerlaubnis seit weniger als zwei Jahren besitzen, dürfen zwischen 23 Uhr und 5 Uhr kein Fahrzeug führen, es sei denn, sie werden von einer Person über 25 Jahren mit einem gültigen Führerschein begleitet.

Infrastruktur
Im Vergleich zu seinen Nachbarländern hat Nordmazedonien deutlich bessere Straßen, jedoch sind auch hier Strecken mit tiefen Schlaglöchern und Spurrillen auffindbar. Eine Nachtfahrt sollte deshalb, wenn möglich vermieden werden.

10 interessante, skurrile und lustige Fakten über Nordmazedonien

Nordmazedonien hieß bis zum 11. Februar 2019 noch Mazedonien. Es liegt auf der Balkanhalbinsel und hat keinen Meereszugang. Aber was weißt du noch über Nordmazedonien? Was ist das Millenniumskreuz? Was hat Nordmazedonien mit Opium zu tun? Die Antworten und weitere interessante Fragen findest du hier.

Fakt #1 - Krieger zu Pferd
Das ist der Name einer 2011 eingeweihten Statue in der Hauptstadt Skopje. Es ist eindeutig Alexander der Große, aus Rücksicht auf Griechenland wird sie aber nicht so genannt.

Fakt #2 - Opium
Nordmazedoniens Opium ist das beste Opium in der Welt. Es hat einen Morphinwert von 14 und liegt somit vor China (8), Indien (7) und der Türkei (6).

Fakt #3 - Bergig
Circa 85% Nordmazedoniens besteht aus Gebirgen. Das kleine Land hat 34 Berggipfel mit einer Höhe über 2.000 m. Ein Mekka also für Bergsteiger und Wanderer.

Fakt #4 - Perlen
Ohrid-Perlen (stammen aus dem Ohridsee) werden durch ein Verfahren verfeinert, welches lediglich zwei Familien weltweit kennen. Eine bekannte Trägerin von Ohrid-Perlen ist Queen Elizabeth II.

Fakt #5 - Ärger mit Griechenland
Nordmazedonier sind die Nachkommen der Makedonier? Nicht wenn es nach Griechenland geht, sie widersprechen dieser Aussage, da Makedonier in Griechenland lebten.

Fakt #6 - Kirchen
In Nordmazedonien stehen drei Kirchen, welche ein Stück des Heiligen Kreuzes in ihrem Fundament eingelassen haben: St. Bogodorica Prechist in Kichevo, St. Jovan Bigorski nahe Gostivar und St. Georgji Pobedonosec in Debar.

Fakt #7 - Kirchen, Teil 2
Die kleine Stadt Ohrid mit circa 39.000 Einwohnern hat 365 Kirchen, also eine für jeden Tag. Einige der Kirchen sind mittlerweile jedoch nur noch Ruinen.

Fakt #8 - Ohridsee
Wenn wir gerade bei Ohrid sind, der Ohridsee zählt zu den ältesten Seen der Erde und ist der zweitgrößte See der Balkanhalbinsel. Er wird lediglich vom Skutarisee übertrumpft.

Fakt #9 - Vrelo-Höhle
Die Vrelo-Höhle ist (vermutlich) die tiefste Unterwasserhöhle der Welt. Bei einer der letzten Expeditionen wurde eine Tiefe von 77 Metern erreicht, dies war jedoch noch nicht das Ende der Höhle.

Fakt #10 - Das Millenniumskreuz
Das Millenniumskreuzist ein 66 m hohes Kreuz, welches auf dem Berg Vodno nahe der Stadt Skopje errichtet wurde. Es wurde im Jahr 2002 eröffnet und wird in der Nacht beleuchtet, sodass es von der Stadt aus zu sehen ist.

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Hier kannst du dein Caravanya Profil erstellen - und das sogar kostenlos!

mindestens 6 Zeichen lang