Ist Wildcamping und frei stehen in Luxemburg erlaubt?

Nein, Wildcampen und frei stehen mit dem Wohnmobil ist in Luxemburg leider offiziell nicht erlaubt. Abseits der Städte und Touristengebiete wird es jedoch meistens für eine Nacht toleriert.

Zuletzt recherchiert: Herbst 2020

Obwohl Wildcampen und frei stehen in Luxemburg allgemein nicht erlaubt ist, gibt es hier ein paar Ausnahmen beziehungsweise Besonderheiten, die es dir trotzdem ermöglichen einen Stellplatz abseits von Campingplätzen zu finden.

  • Abseits der Städte wird Wildcampen meistens für eine Nacht toleriert.
  • Mit Genehmigung der Eigentümer ist das übernachten auf Privatgrundstücken mit maximal zwei Zelten erlaubt.
  • Eine Nacht im Fahrzeug zu verbringen, um die Fahrtüchtigkeit wiederherzustellen, ist immer erlaubt.
  • Biwakieren wird meistens toleriert.

Eine besondere Ausnahme ist der Esch-sur-Sûre-See, hier ist auch das Übernachten auf Privatgrundstücken und Biwakieren verboten.

Stellplatz in Luxemburg
Stellplatz in Luxemburg
Zelten im Wald
Zelten im Wald

Tipps und Tricks zum Wildcampen und frei stehen in Luxemburg

Zusammen mit Belgien und den Niederlanden bildet Luxemburg die Benelux Staaten. Im Vergleich zu den anderen beiden Mitgliedsstaaten besitzt Luxemburg keine Küste. Trotzdem ist es einen Besuch mehr als Wert. Die Landschaft Luxemburgs ist gekennzeichnet von dichten Wäldern, kleinen Bächen und Flüssen, weitläufigen Talebenen und kleinen Seen. Da das Wildcampen nur mit einigen Einschränkungen möglich ist, haben wir dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, was du auf jeden Fall beachten solltest.

Sei jederzeit bereit zur Abfahrt
Wenn du mit deinem Fahrzeug in der Natur stehst, solltest du jederzeit Abfahrbereit sein und die Augen und Ohren offenhalten. Wildcampen ist nur dann Wildcampen, wenn du dich für eine oder mehrere Nächte niederlässt. Bist du allerdings bereit sofort abzufahren, hast du nicht gecampt, sondern dich lediglich verfahren und eine Pause eingelegt, um deine Fahrtüchtigkeit wiederherzustellen.

Beziehe deinen Stellplatz zur richtigen Zeit
Suche dir deinen Stellplatz bevor es dunkel wird. Nachts ist die Sicht stark eingeschränkt und deine Platzwahl stellt sich am nächsten Morgen vielleicht als nicht so sicher und abgelegen aus wie du vermutet hast. Du solltest jedoch nicht zu früh deinen Stellplatz beziehen, da die Wahrscheinlichkeit dann höher ist, dass du tagsüber von Wanderern, Passanten oder im schlimmsten Fall öffentlichen Behörden einfacher gesehen wirst.

Stelle dein Wohnmobil auf offizielle Plätze und mache Ausflüge
In Luxemburg gibt es eine Vielzahl von offiziellen Campingplätzen, auf denen du dein Wohnmobil abstellen kannst. Um trotzdem die Natur genießen zu können, kannst du dich mit dem Rad oder zu Fuß auf den Weg machen und ein Biwak in der Natur aufschlagen. Das Biwakieren wird häufiger geduldet als Wildcampen und frei stehen und ist zudem weitaus unauffälliger.

Lass dein Van nicht wie einen Campervan aussehen
Mit einem Wohnmobil ist dies natürlich nicht möglich, solltest du jedoch mit deinem umgebauten Van unterwegs sein, kannst du dich relativ einfach tarnen. Lass zum Beispiel etwaige Anbauten wie Fahrradträger oder ähnliches zu Hause. Solltest du Seitenfenster haben ist es ratsam diese mit Vorhängen zu verdunkeln, damit dein Van eher wie ein Lieferwagen aussieht, und nicht wie ein Campervan.

10 interessante, skurrile und lustige Fakten über Luxemburg

Das Luxemburg ein ziemlich kleines Land in Westeuropa ist und vor allem auf Grund seiner Steuervorzüge ein Magnet für große Firmen ist, ist allgemein bekannt. Auch der Fakt, dass die Hauptstadt von Luxemburg ebenfalls Luxemburg heißt und das Staatsoberhaupt ein Großherzog ist wissen die Meisten. Aber kennst du das Landesmotto? Und weißt du wie viele Arbeiter jeden Tag nach Luxemburg pendeln, nur um dort zu arbeiten?

Fakt #1 - Landesmotto
Das Landesmotto von Luxemburg lautet "Mir wëlle bleiwe wat mir sin" und bedeutet "Wir wollen bleiben was wir sind." Im Fall von Luxemburg bedeutet dies ein unabhängiges Land zu sein.

Fakt #2 - Pendler
Fast die Hälfte der Arbeiter aus Luxemburg sind Pendler und fahren jeden Tag nach Luxemburg um dort zu arbeiten. Die drei größten Länder die das betrifft sind Frankreich, Belgien und Deutschland.

Fakt #3 - Einkommen
Laut einer Studie der EU ist das Durchschnittseinkommen in Luxemburg zweieinhalbmal so hoch wie das der anderen Länder Europas. Das ist auch einer der Gründe für die vielen Pendler.

Fakt #4 - Weinliebhaber
Auch wenn man bei Wein zuerst an Frankreich denkt, so hat Luxemburg das Restaurant mit der größten Weinauswahl der Welt. Im Restaurant Chiggeri gibt es über 2.200 Weine.

Fakt #5 - Wahlbeteiligung
Die Wahlbeteiligung in Luxemburg zählt zu der höchsten in Europa. In den vergangenen Jahren gingen bis zu 91 Prozent der Bürger und Bürgerinnen wählen.

Fakt #6 - Luxemburg kennen keine Liebe
Zumindest können sie nicht "Ich liebe dich" auf Luxemburgisch sagen. Sie können lediglich sagen "Ech hun dech gär", was so viel bedeutet wie "Ich habe dich gern".

Fakt #7 - Sprachvielfalt
Fakt #6 ist allerdings kein Problem, da nahezu alle Einwohner dreisprachig sind. Neben Luxemburgisch sind auch Deutsch und Französisch offizielle Amtssprachen.

Fakt #8 - Multikulturalität
Luxemburg ist ein Paradebeispiel für Multikulturalität. Trotz der geringen Einwohnerzahl von gerade einmal 600.000 Menschen sind hier über 170 Nationalitäten vertreten.

Fakt #9 - Essen
Luxemburger haben nicht nur eine Vielzahl an Nationalgerichten wie Bouneschlupp, Stäerzelen und Fritür, hier gibt es auch die höchste Dichte an Sternerestaurants pro Einwohner.

Fakt #10 - RTL
Das größte Fernsehproduktions- und Radiounternehmen Europas mit 54 Fernsehsendern und 29 Radiostationen kommt aus Luxemburg. Es handelt sich um die Radio, Television Luxemburg Gruppe, kurz RTL.

Partner von Caravanya

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Hier kannst du dein Caravanya Profil erstellen - und das sogar kostenlos!

mindestens 6 Zeichen lang