Ist Wildcamping und frei stehen in Ungarn erlaubt?

Nein, Wildcampen und frei stehen mit dem Wohnmobil ist in Ungarn leider offiziell nicht erlaubt. In ländlichen Gebieten und Abseits von dem Plattensee Balaton wird jedoch meistens ein Auge zugedrückt und das Campen toleriert.

Zuletzt recherchiert: Sommer 2020

Wildcampen ist in Ungarn leider nicht erlaubt. Vor allem für das frei stehen in Wohnmobilen abseits von ausgewiesenen Campingplätzen sind die Regeln sehr strikt. In ländlichen Gebieten findest du jedoch meistens einen Besitzer, welcher dich auf seinem Grundstück übernachten lässt.

Das Zelten in Wäldern ist dank dem “Erdőtörvény” (Forstgesetz) jedoch kein Problem, solange der Aufenthalt 24 Stunden nicht überschreitet. Dies gilt jedoch nur für Camper die zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind, das Wildcampen mit motorisierten Fahrzeugen ist nicht erlaubt.

Auf Grundlage der strengen Gesetze ist das Biwakieren und Übernachten im Auto um die Fahrtüchtigkeit wieder herzustellen leider nicht erlaubt.

Wildcampen nahe einer Ruine
Wildcampen nahe einer Ruine
Spaziergang durch den Wald
Spaziergang durch den Wald

Tipps und Tricks zum Wildcampen und frei stehen in Ungarn

Ungarn ist schon seit längerem ein beliebtes Reiseziel. Mit malerischen Gebirgszügen, einer Vielzahl von Thermen, dem Balaton und vielen weiteren Seen, und natürlich dem leckeren Gulasch ist das auch kein Wunder. Zwar ist das Wildcampen in Ungarn offiziell nicht erlaubt, wird jedoch in abgelegenen Gebieten weitestgehend geduldet. Damit du auf deiner Reise durch dieses schöne Land keine Probleme mit den Behörden bekommst, haben wir dir hier ein paar Punkte zusammengestellt, die du beachten solltest.

Feuer
Vor allem in den Sommermonaten kommt es in Ungarn häufig zu Busch- und Waldbränden. In dieser Zeit sind Lagerfeuer teilweise auch an offiziellen Feuerstellen verboten. In Wäldern und auf Grasflächen gilt eine ganzjährige Einschränkung bezüglich offenen Feuers. Ausführlichere Informationen und eine Übersicht über Gebiete in denen Feuer streng verboten sind können unter folgendem Link eingesehen werden: https://www.katasztrofavedelem.hu/.

Verkehr
In Ungarn gilt eine Null-Promille-Grenze. Solltest du mit mehr als 0,5 Promille angehalten werden droht dir ein Strafverfahren und der Führerschein wird direkt entzogen. Geldstrafen bis 1.100 € dürfen vor Ort eingezogen werden, solltest du diese Strafe nicht begleichen können ist die Polizei berechtigt dein Fahrzeug zu beschlagnahmen.

Maut
Wenn du in Ungarn Autobahnen und mit einem "M" gekennzeichneten Schnellstraßen benutzen möchtest, musst du dir eine elektronische Vignette kaufen. Die Preise für Vignetten hängen von dem Gesamtgewicht deines KFZ ab, Wohnmobile benötigen jedoch unabhängig vom Gewicht die e-Vignette der Fahrzeugkategorie D2. Du kannst dir die Vignette bereits vor deiner Reise online kaufen https://ematrica.nemzetiutdij.hu/. Du solltest nach dem Kauf direkt dir Richtigkeit aller Daten überprüfen, um spätere Probleme zu vermeiden. Solltest du dir die Vignette vor Ort kaufen wollen, kannst du dies an den meisten Tankstellen oder Grenzübergängen machen. Falls du keine Vignette besitzt und die Autobahn nutzt hast du übrigens 60 Minuten nach der Auffahrt Zeit dir eine Vignette zu kaufen, ohne Zusatzgebühren zahlen zu müssen. Strafen für Fahrten ohne Vignette liegen übrigens abhängig vom Fahrzeugtyp zwischen 45 € und 200 €.

10 interessante, skurrile und lustige Fakten über Ungarn

Der Balaton liegt bekanntermaßen in Ungarn und ist der größte Binnensee in Mitteleuropa. Typische Speisen? Klar, Paprika, ungarische Salami und Gulasch. Aber wusstest du, dass das, was in Ungarn als Gulyás bezeichnet wird, eher eine Gulaschsuppe ist, und was die meisten als Gulasch bezeichnen Pörkölt heißt? Hier haben wir dir ein paar interessante Fakten zusammengestellt, damit du ein bisschen mehr (wenn auch nicht unbedingt wichtige) Informationen über Ungarn bekommst.

Fakt #1 - Seltsame Weltrekorde
Ungarn hat ein paar seltsame Weltrekorde, wie zum Beispiel die meisten Flaschendrehungen auf dem Handrücken. Es waren 146 innerhalb einer Minute.

Fakt #2 - Flippermuseum
Das Flippermuseum (Flippermúzeum) in Budapest ist mit 130 Flippern Europas größte interaktive Flipper-Ausstellung. Alle Flipper dürfen übrigens kostenlos bespielt werden, der Eintrittspreis deckt also alles ab.

Fakt #3 - Mit Biergläsern anstoßen
In Ungarn gilt es als unhöflich mit Biergläsern anzustoßen. Dies geht aus einer Legende aus dem Jahr 1848 hervor und wird auch heute noch so gehandhabt.

Fakt #4 - U-Bahn Netz
Das U-Bahn-Netz in Budapest ist das drittälteste U-Bahn-Netz der Welt und die älteste noch immer funktionierende elektrische U-Bahn in Europa.

Fakt #5 - Erfindungen
Wir verdanken Ungarn viele Erfindungen. So haben sie unter anderem den Kugelschreiber, den Zauberwürfel und Gleichstrommotor erfunden, oder maßgeblich dazu beigetragen.

Fakt #6 - Die Sprache
Die ungarische Sprache zählt zu den 20 am schwierigsten zu erlernenden Sprachen der Welt, vor allem für Englisch sprechende Menschen.

Fakt #7 - Die Nummer 96
Die Nummer 96 ist von besonderer Bedeutung, 896 zählt als Gründungsjahr Ungarns, Gebäude dürfen nicht höher als 96 Fuß sein und die Hymne dauert, im richtigen Tempo vorgetragen, 96 Sekunden.

Fakt #8 - Hollywood
Hollywood hat seinen Ursprung (zum Teil) in Ungarn. Der Gründer von Paramount Pictures, genau wie der Gründer der Fox Film Cooperation stammen aus Ungarn.

Fakt #9 - Rot
Ein Beispiel für die schwere Sprache gefällig? Im Ungarischen gibt es zwei Wörter für die Farbe Rot: vörös für lebendige und piros für leblose Objekte.

Fakt #10 - Der Pengő
Der Pengő war die ungarische Währung vor Einführung des Forint. Aufgrund der Hyperinflation nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Banknote mit dem höchsten Nominalwert auf den Markt gebracht, der 100 Millionen Billion-Pengő.

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Hier kannst du dein Caravanya Profil erstellen - und das sogar kostenlos!

mindestens 6 Zeichen lang