Ist Wildcamping und frei stehen in Weißrussland erlaubt?

Ja, Wildcampen und frei stehen ist in Weißrussland offiziell erlaubt. Trotz der allgemeinen Erlaubnis zum Wildcampen und frei stehen gibt es ein paar Regeln, an die du dich halten solltest.

Zuletzt recherchiert: Frühling 2020

Das Recht in Weißrussland Wildcampen zu können ist in der Verfassung verankert. Es ist zwar kein direkt niedergeschriebenes Gesetz wie das Jedermannsrecht in Norwegen, aber ergibt sich aus der Verfassung des Landes und den Bestimmungen für Waldgebiete. Es gibt jedoch Regeln und Ausnahmen die du beachten solltest.

Gebiete in den Wildcampen nicht erlaubt ist, sind unter anderem:

  • Landwirtschaftlich genutzte Flächen
  • Privatgrundstücke (außer mit Genehmigung des Eigentümers)
  • Umkreis von 50 Metern von Wohnhäusern oder staatlichen Gebäuden

Das Recht zum Wildcampen bezieht sich vor allem auf Waldgebiete. Um keinen Ärger mit den Behörden zu bekommen, solltest du auf jeden Fall auf offenes Feuer verzichten.

Wildcamping in Weißrussland: Die Rechtslage

Hier haben wir dir die beiden Auszüge aus den Gesetzestexten Weißrusslands herausgesucht, die das Wildcampen und frei stehen legalisieren. Bitte beachte, dass es sich um Übersetzungen handelt.

Wildcampen in Weißrussland
Wildcampen in Weißrussland
Frei stehen in Weißrussland
Frei stehen in Weißrussland

Tipps und Tricks zum Wildcampen und frei stehen in Weißrussland

Wildcampen ist in den Wäldern Weißrusslands offiziell erlaubt. Da ungefähr 40 % des Landes mit Wald bedeckt ist, gibt es also genug Plätze, an denen du dein Lager aufschlagen und die Natur genießen kannst. Es gibt allerdings mehr als nur Wälder, in Weißrussland erwarten dich außerdem über 10.000 Seen, in denen du dich vor allem in den Sommermonaten abkühlen kannst. Damit dein Campingerlebnis zu einem vollen Erfolg wird haben wir dir hier ein paar Tipps und Tricks zusammengestellt.

Maut
Es gibt eine hohe Anzahl an mautpflichtigen Straßen in Weißrussland. Die Maut wird elektronisch durch ein Gerät bezahlt, welches du in den meisten Tankstellen direkt hinter der Grenze anmieten kannst. Solltest du die Maut nicht bezahlen, kann dein Auto bei der Ausreise durch Zollbehörden bis zur Bezahlung festgehalten werden.

Einreise
Bei der Einreise sind einige Punkte zu beachten. Du benötigst ein gültiges Visum, eine beglaubigte Übersetzung deines Führerscheins und musst dich bei einem Aufenthalt von mehr als fünf Tagen bei der Abteilung für Staatsangehörigkeits- und Migrationsangelegenheiten (OGIM) registrieren. Wenn du am Anfang deiner Reise in einem Hotel übernachtest, übernimmt dies in der Regel die Registrierung für dich.

Tiere
Neben kleineren Waldbewohnern wie dem Mauswiesel oder Biber, kannst du in Weißrussland auch auf Wisente (auch als europäische Bisons bekannt), Wildschweine und vereinzelt Wölfe treffen. Schaue dich also gründlich um, bevor du dein Lager aufschlägst, um die Tiere nicht zu stören und dich nicht in unnötige Gefahr zu bringen.

Radioaktivität
Auf Grund der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl solltest du auf den Verzehr von wilden Früchten, Beeren, Nüssen, Pilzen und anderen Nahrungsmitteln im Südwesten des Lands verzichten, auch wenn es laut Gesetz gestattet wäre. Auch das Leitungswasser solltest du hier nicht trinken. Der Aufenthalt in dem Gebiet ist inzwischen allerdings unbedenklich.

10 interessante, skurrile und lustige Fakten über Weißrussland

Was weißt du alles über Weißrussland, mal abgesehen von der Hauptstadt und dem Fakt, dass es das größte Binnenland in Europa ist? Wusstest du wie hoch der höchste "Berg" ist? Oder was das Besondere an der Sommerzeit in Weißrussland ist? Wir haben dir hier ein paar Fakten zusammengetragen, damit du ein bisschen mehr über dieses schöne Land lernen kannst.

Fakt #1 - Aberglaube
In Weißrussland solltest du lieber nicht in einem Haus pfeifen, die Weißrussen glauben nämlich, dass du damit auf dein ganzes Geld pfeifst.

Fakt #2 - Weißrussisch
Weißrussisch wird wenig gesprochen. Der Großteil der Menschen spricht Russisch und in ländlicheren Gebieten Trasyanka, eine Mischung aus Weißrussisch und anderen Sprachen.

Fakt #3 - Kartoffeln
Kartoffeln zählen zur Leibspeise der weißrussischen Bevölkerung. Damit keine Langeweile aufkommt, gibt es über 300 verschiedene Kartoffelgerichte.

Fakt #4 - Schatzsuche
In Weißrussland werden durchschnittlich mehr Schätze gefunden als in jedem anderen Land in Europa. Der Grund ist, dass viele Herrscher ihre Schätze in den Wäldern versteckten.

Fakt #5 - Keine Sommerzeit
Weißrussland hat im Vergleich zu den meisten Ländern keine Sommerzeit und lässt seine Uhr ganzjährig auf Winterzeit gestellt.

Fakt #6 - Unabhängigkeitsboulevard
Der Unabhängigkeitsboulevard ist mit einer Gesamtlänge von 15 km die längste Straße in Minsk und verläuft vom Nordosten bis in die Stadtmitte.

Fakt #7 - Arbeitslosenquote
Weißrussland hat eine sehr geringe Arbeitslosenquote. Im Jahr 2018 lag sie gerade einmal bei 0,4 Prozent und soll laut Prognosen bis 2024 gerade einmal bei 1,13 Prozent liegen.

Fakt #8 - BelAZ-75710
Der BelAZ-75710 ist der schwerste in Serie gefertigte LKW der Welt und stammt aus Weißrussland. Alleine seine Reifen wiegen jeweils 5,3 Tonnen.

Fakt #9 - Todesstrafe
Weißrussland ist das letzte Land Europas, in dem die Todesstrafe weiterhin eingesetzt wird. Bei einer Abstimmung 1996 waren über 80 % der Bevölkerung für die Todesstrafe.

Fakt #10 - Höchste Erhebung
Die Dsjarschynskaja Hara ist die höchste Erhebung in Weißrussland. Sie liegt westlich der Stadt Minsk und erreicht eine Höhe von 345 m über Null.

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Hier kannst du dein Caravanya Profil erstellen - und das sogar kostenlos!

mindestens 6 Zeichen lang