Ist Wildcamping und frei stehen in Kroatien erlaubt?

Nein, in Kroatien ist Wildcampen und frei stehen mit dem Wohnmobil offiziell nicht erlaubt. In den ländlicheren Gebieten wird es jedoch meist toleriert.

Zuletzt recherchiert: Herbst 2020

Vor allem in Touristengebieten, an der Küste und in den Nationalparks wird das Verbot bezüglich Wildcampen und frei stehen regelmäßig kontrolliert. Im schlimmsten Fall drohen hier Strafen bis zu 400 €. Im Gegensatz zu anderen Ländern ist auch das campen auf Privatgrundstücken nicht erlaubt.

Vor allem im Inland außerhalb der Touristengebiete wird das Verbot jedoch nicht so streng kontrolliert. Die Anwohner und Polizei drücken hier oft ein Auge zu und tolerieren das campen für eine Nacht oder bitten freundlich darum das Gebiet zu verlassen, ohne dafür eine Geldstrafe zu verhängen.

Solltest du im Landesinneren Wildcampen wollen, solltest du höchste Vorsicht walten lassen, da es noch immer Minengebiete aus der Kriegszeit gibt, welche nicht vollständig geräumt sind. Dies betrifft vor allem:

  • Die Umgebung von Velebit
  • Die Umgebung von Zadar
  • Mit Bändern oder Warnschildern gekennzeichnete Gebiete

In diesen Gebieten solltest du dich nur auf den vorhandenen Pfaden bewegen und keinen Platz abseits der Wege betreten.

Wild camping Kroatien
Wild camping Kroatien
Frei stehen an der Küste
Frei stehen an der Küste

Tipps und Tricks zum Wildcampen und frei stehen in Kroatien

Von der Küste mit einer frischen Brise und blauem Wasser, das zum Schwimmen einlädt bis hin zu wunderschönen grünen Wäldern die man am besten bei einer kleinen Wanderung erkundet hat Kroatien alles zu bieten. Zwar ist das Wildcampen an der Küste und in Touristengebieten verboten, im Landesinneren hast du aber gute Chancen einen schönen Platz zu finden und ohne Probleme eine Nacht in der Natur zu verbringen. Wir haben dir hier ein paar Tipps zusammengestellt, die du auf deiner Reise beachten solltest.

Reisen mit Hund
Wenn du mit deinem treuen Begleiter in Kroatien einreisen möchtest, solltest du ein paar Dinge beachten

  • Dein Hund benötigt einen EU-Heimtierausweis
  • Er muss eine gültige Tollwutimpfung haben
  • Dein Hund muss gechippt sein
  • Das Baden ist nur an ausgewiesenen Hundestränden erlaubt
  • Für alle Hunde gilt Leinenpflicht
  • Ist dein Hund als Kampfhund kategorisiert muss er einen Maulkorb tragen
  • Die Hunderassen Terrier, Bull und ihre Mischlinge dürfen nicht einreisen

Parken
Die meisten Parkplätze sind gebührenpflichtig, auch wenn diese teilweise schlecht beschildert sind und daher schlecht zu erkennen sind. Zudem solltest du dein Parkticket aufheben. In den letzten Jahren kamen trotz bezahlter Gebühren häufiger Strafzettel nach der Reise bei den Fahrzeughaltern an. Das Parkticket erspart euch dann das Zahlen eines Tickets.

Bezahlung
In den Städten ist es kein Problem mit einer Kreditkarte zu zahlen, auf den ländlichen Gebieten sieht das allerdings schon wieder etwas anders aus. Du solltest bei deiner Reise also immer etwas Bargeld bei dir haben. In Kroatien zahlt man übrigens mit Kuna und nicht Euro. Am besten du wechselst dein Geld in Kroatien, hier ist die Wechselrate meistens besser.

Übrigens: Laut einer Untersuchung des ADAC liegt Kroatien auf Platz fünf der günstigsten Campingländer Europas. Zwei Erwachsene mit einem Kind zahlen hier für eine Übernachtung auf einem Campingplatz im Durchschnitt 39,60 €, inklusive Stellplatz und Nebenkosten.

10 interessante, skurrile und lustige Fakten über Kroatien

Das Nikola Tesla aus Kroatien stammt wissen die meisten und vor allem in den letzten Jahren haben immer mehr Menschen von Dubrovnik als Drehort einer der beliebtesten Serien der Welt gehört. Aber woher hat die Währung Kuna ihren Namen und was hat Kroatien mit dem Weißen Haus zu tun? Die Antworten auf diese Fragen und acht weitere interessante Fakten haben wir hier für euch zusammengestellt.

Fakt #1 - 101 Dalmatiner
Die Hunderasse Dalmatiner kommt aus Kroatien. Genauer gesagt aus der Region Dalmatien, daher haben sie auch ihren Namen.

Fakt #2 - Währung
Die Währung in Kroatien heißt Kuna, da früher mit Marderfellen gezahlt wurde. Kuna bedeutet Marder auf Kroatisch.

Fakt #3 - Naturwunder
Fast 10 Prozent Kroatiens besteht aus Naturparks, Nationalparks und Naturreservaten. Du kannst also viel erkunden.

Fakt #4 - Sonne pur
Kroatien hat im Durchschnitt 2715 Sonnenstunden pro Jahr. Damit haben sie mehr Sonne als Sydney in Australien.

Fakt #5 - In Bewegung
Der Strand "Goldenes Horn" besteht aus vielen Kieselsteinen und verändert seine Form abhängig von Strömung und Wind.

Fakt #6 - Das Weiße Haus
Das Weiße Haus ist weltweit bekannt. Die Steine mit dem es erbaut wurde stammen von der kroatischen Insel Brač.

Fakt #7 - Abgetrennt
Der südlichste Teil des Landes ist durch einen drei Kilometer breiten Streifen der zu Bosnien und Herzegowina gehört vom Rest Kroatiens getrennt.

Fakt #8 - Inselmeer
Kroatien hat 1.246 Inseln von denen jedoch nur 47 Inseln dauerhaft bewohnt sind. Die größten Inseln sind Cres, Krk und Brač

Fakt #9 - Kleinste Stadt der Welt
Den Titel "Kleinste Stadt der Welt" darf der Ort Hum tragen. Sage und schreibe 30 Personen leben in dieser Weltstadt.

Fakt #10 - Krawatte
Die Kroaten haben die Krawatte erfunden, sie war früher Teil der Uniformen der kroatischen Armee.

Alles, was du für deine Reise wissen musst

Ausrüstung: Was brauche ich?

  • Warndreieck Ja, 2 Stück
  • Warnweste Ja, eine pro Insasse
  • Verbandskasten Ja
  • Ersatzlampenset Ja, außer Xenon / LED
  • Ersatzreifen / Reparaturset No
  • Feuerlöscher Ja
  • Abschleppseil No
  • Abreisseil für alle Anhänger No

Fahren

  • Vignette / Maut nötig? Ja
  • Weitere Infos: https://hac.hr/en/toll-rates/where-get-prepayment
  • RechtsverkehrUm andere Verkehrsteilnehmer nicht zu blenden, musst du deine Scheinwerfer neu einstellen oder abkleben, falls diese asymetrisches Licht haben und Rechtslenker sind.
  • Ist es Pflicht tagsüber mit Licht zu fahren? Ja, mit Besonderheiten
  • Tagespflichtlicht Besonderheiten: Vom letzten Sonntag im Oktober bis zum letzten Sonntag im März musst du tagsüber mit Tagfahrlicht oder Abblendlicht fahren.

Über das Land

  • Ist das Leitungswasser trinkbar? Ja
  • Steckdosentyp: C+F
  • Notfallnummern: 94
  • Währung: Kroatische Kuna (HRK)
  • Amtssprachen: Kroatisch
  • Landeskennzeichen: HR

Durchschnittspreise, in €

  • Preis Kaffee, gerundet: 1.25
  • Preis Bier, gerundet: 2.00

Einreisebedingungen Tiere

  • Du benötigst einen gültigen EU-Heimtierausweis in der dein Tier eindeutig gekennzeichnet ist (Mikrochip oder Tattoo), sowie eine bei der Einreise gültige Tollwutimpfung. Die Tollwutimpfung muss mindestens 21 Tage alt sein, darf aber nicht älter als 6 Monate sein. Ja
  • Sollte deine Einreise aus einem Nich EU-Land mit vermindertem Tollwutstatus erfolgen, musst du circa vier Wochen vor deiner Einreise einen Tollwut-Antikörpertest durchführen lassen und diesen im EU-Heimtierausweis eintragen lassen. Ja
  • 24 bis 120 Stunden vor der Einreise muss dein Hund gegen Bandwürmer behandelt werden. No
  • Neben einem gültigen EU-Heimtierausweis mit allen geforderten Eintragungen benötigst du noch ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis (max. 10 Tage alt). No
  • Die Einfuhr von Kampfhunden oder als gefährlich eingestufte Rassen ist nicht erlaubt. No

Partner von Caravanya

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Hier kannst du dein Caravanya Profil erstellen - und das sogar kostenlos!

mindestens 6 Zeichen lang