Welche Vorbereitungen sind vor dem Reiseantritt notwendig?

Egal, ob du einen wohl überlegten und durchgeplanten Campingausflug anstrebt oder dich lieber spontan und frei treiben lassen willst: Gewisse Vorbereitungen sind vor Reiseantritt notwendig. Je nachdem, in welchem Ausmaß der Campingtrip stattfinden soll, empfiehlt es sich bereits 6 bis 8 Wochen davor erste Vorbereitungen zu treffen. Aber lass dich davon nicht entmutigen, denn mit unserer Checkliste ist das kein Hexenwerk. Diese nützlichen Vorbereitungen können Einsteigern dabei helfen, den Kopf nicht zu verlieren aber auch erfahrenen Campern als Gedächtnisstütze dienen. Also los geht’s mit den wichtigsten Reisevorbereitungen…

TimTam im Urlaub

Folgende Schritte sollten 2 bis 8 Wochen vor dem Reisebeginn eingeleitet werden

Planung mehrere Wochen vor der Abfahrt
Planung mehrere Wochen vor der Abfahrt
  • Wähle dein Reiseziel, um benötigte Ausstattung besser abwägen zu können. Eine ungefähre Idee, ob Strand oder Berge reicht erstmal aus.
  • Suche und reserviere so zeitig wie möglich die Campingplätze, vor allem wenn bestimmte Kriterien gewünscht werden, Kinder oder Haustiere dabei sind und/oder die Reise in die Hauptsaison fällt.
  • Impfungen aller Reisenden müssen aktuell sein. Auch mitreisende Haustiere benötigen meist Impfungen wie z. B. die Tollwut-Impfung.
  • Ein Gesundheits-Check aller Reisenden ist essentiell, um böse Überraschungen während der Reise zu vermeiden. Gehe lieber jetzt zum Arzt, statt im Urlaub dann Probleme zu bekommen.
  • Kontrolliere alle Papiere und Dokumente wie Personalausweise, Reisepässe, Führerscheine und EU-Heimtierpässe für Haustiere auf Gültigkeit (Tipp: Mach eine Kopie deiner Dokumente, damit du dich auch bei Verlust der Originale ausweisen kannst.)
  • Untersuche dein Auto oder Wohnmobil auf Herz und Nieren
  • Überprüfe auch den Wassertank und Gasvorrat.
  • Kümmere dich um eventuell benötigte Kindersitze oder Transportgurte/-boxen bzw.  Absperrgitter für Haustiere.
  • Schließe bei Auslandsreisen eine Auslandskrankenversicherung ab (Tipp: Bei vorübergehenden Aufenthalten in EU-Ländern bist du oft noch über die gesetzliche Krankenkasse weiterversichert. Dies solltest du vorher prüfen.)
  • Für dein Fahrzeug benötigst du die internationale Versicherungskarte für Kraftverkehr, besser bekannt als „Grüne Karte
  • Schutzbrief (klassische Pannen- und Unfallhilfe, Abschleppdienst, Bergung und häufig auch Fahrzeug- und Krankenrücktransport oder Mietwagenstellung bei Fahrzeugausfall)
  • Inhaltsversicherung bei teurem Equipment (eine Art „mobile Hausratsversicherung“)
  • Urlaubs-Schutz-Paket (Reduktion des Eigenanteils bei Schadensfällen mit Mietfahrzeugen, Reiserücktritts- und Mietausfallabsicherung und zusätzlich o.g. Inhaltsversicherung)
  • Prüfe die Auslandsgebühr der Kreditkarte oder beantrage eine Bankkarte, die kostenlose Auslandsabhebungen erlaubt.

Du bist noch auf der Suche nach einem schönen Stellplatz?
In unserer App wirst du fündig!

Herunterladen auf Google PlayHerunterladen auf App Store

Eine Woche vor Reiseantritt solltest du Folgendes in Angriff nehmen

  • Nun ist es Zeit für die Recherche allgemeiner Informationen über das Reiseziel (z. B. Erlebnisse und Aktivitäten vor Ort, Sehenswürdigkeiten, Feiertage, kinder- oder haustierfreundliche Plätze, Verkehrsbestimmungen, Treibstoff-, Strom- und Wasserversorgung, Wetterverhältnisse etc.)
  • Aktualisiere die Navigationsgeräte/-daten und lege aktuelle Straßenkarten wie auch Reiseführer bereit.
  • Informiere dich über eventuell anfallende Mautgebühren (Autobahn-/ Brücken- und Tunnelmaut), Streckenlänge und möglichen Pausenplätzen/Raststätten, um Stress auf der Fahrt zu vermeiden.
  • Prüfe die Zollbestimmungen (Einfuhr/Ausfuhr) des Reiselandes. So bleibt dir viel Leid bei der Grenzüberschreitung erspart.
  • Notiere wichtige Telefonnummern wie ADAC Notfallnummern, die Telefonnummer der deutschen Botschaft oder relevanter Ärzte.
  • Auch sehr wichtig: Die Kontrolle von Verbandskästen, Rettungs- und Warnwesten und des Warnkreuzes sowie die Zusammenstellung einer Reiseapotheke!
  • Kümmere dich um nötige Platz-/ Fahrkarten (z. B. für Fähren).
  • Reiseadapter, Speichermedien und Notfall-Akkus sollten bereitliegen.
  • Erkläre deinen Nachbarn, Freunden oder Bekannten, wie diese mit deiner Post, den Pflanzen oder zurückbleibenden Haustieren umgehen und versorgen sollen.
  • Meal Prep ist eine tolle Möglichkeit, um ausreichend Essen dabei zu haben aber überflüssige Lebensmittel zu vermeiden. Um deine Mahlzeiten vor der Reise zu planen, kannst du dich von unseren Rezeptvorschlägen inspirieren lassen!
  • Am besten ist es, wenn du schon jetzt die Koffer packst. Aber bitte nicht wahllos alles reinstopfen, was du in die Finger kriegst. Schaue doch mal diese Ausrüstungs-Checkliste an. Dort findest du einen Überblick aller wichtigen Dinge, die auf einem perfekten Campingtrip nicht fehlen dürfen.
Einige Tage vor der Abreise
Einige Tage vor der Abreise

Zwei weitere Tipps

  1. Camping-Anfänger warten mit dem Ausprobieren ihrer Ausrüstung oft leider bis zu dem Zeitpunkt, in dem sie sich auf diese verlassen müssen. Ein Test von Gaskochern, Laternen, und Öfen vor der Reise ist aber eindeutig besser und verhindert, dass du hungernd im Dunkeln sitzt. Damit du für dein Abenteuer fit bleibst ist dein Schlaf besonders wichtig. Du kannst schon vor dem Reiseantritt deinen Rücken einer Belastungsprobe aussetzen und eine Nacht im Schlafsack auf dem Boden deiner Wohnung schlafen. Dadurch findest du heraus, ob du eine weitere Unterlage benötigst oder die Wärmedämmung noch ausbaufähig ist.
  2. Übe das Rückwärtsfahren mit dem Wohnmobil vor der Fahrt und nicht erst im Ernstfall auf dem Campingplatz. Das erspart dir Stress und Angstschweiß.

Kurz vor Reiseantritt sind diese Maßnahmen wichtig

Kurz vor Beginn der Reise
Kurz vor Beginn der Reise
  • Kontrolliere nochmal alle Ausweise bzw. Reisepässe, Krankenversicherungskarten, Papiere für das Auto oder Wohnmobil, EC-Karten und/oder Kreditkarten sowie Reisechecks und Buchungsbestätigungen und verstaue diese dann zweckmäßig im Handgepäck oder an leicht erreichbaren Plätzen.
  • Packe alle wichtigen Schlüssel und Zweitschlüssel für Fahrzeuge, Schlösser, Schränke etc. ein.
  • Lade alle Geräte wie Smartphone, Tablet und PC sowie Navi vollständig auf.
  • Rette deine Küche vor leicht verderblichen Lebensmitteln und dich vor neuen Mitbewohnern nach dem Campingausflug!
  • Das Abstecken elektrischer Geräte wie Telefon, Fernseher, Computer und Co. vom Strom-, Telefon- und Antennennetz und das Abstellen des Gas- und Wasserhaupthahns sollte beim Verlassen des Zuhauses erfolgen.
  • Im Wohnmobil oder Wohnwagen: Kontrolliere Schränke, Schubladen, Fenster, Türen und Ladeklappen, ob diese geschlossen sind und die Ladung gut gesichert ist. (Tipp: Wenn keine automatische Gasanlage vorhanden ist, müssen die Gasflaschen für die Fahrt zugedreht werden.)
  • Ein letzter Check, ob du alles Relevante dabei hast

Gerade kurz vor der Reise gilt es an einige Dinge zu denken. Aus diesem Grund haben wir dir diese Checklisten erstellt. So beginnt der Urlaub schon auf der Hinreise, da du dir ganz sicher sein kannst, nichts Wichtiges vergessen zu haben.

Du vermisst noch etwas Wesentliches auf dieser Liste? Schreibe uns gern weitere Vorbereitungsmaßnahmen, die die Campingtour möglichst sorgenlos gestalten. 

Partner von Caravanya

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Hier kannst du dein Caravanya Profil erstellen - und das sogar kostenlos!

mindestens 6 Zeichen lang